Veröffentlichung SPACE IS THE PLACE

Endlich ist es soweit: SPACE IS THE PLACE, die Publikation zum BNKR-Programm 2018/19 ist ab sofort online bei Spector Books erhältlich. Das Buch bietet einen hervorragenden Überblick zu den realisierten Ausstellungen und Veranstaltungen des Rahmenprogramms und liefert außerdem jede Menge lesenswerte Hintergrundinformation.

Ein besonderes Highlight ist das Kapitel zum gleichnamigen BNKR-Symposium, das im Rahmen der Preview-Days der Kunstbiennale im Mai 2019 in Venedig stattfand. Wer herausfinden möchte, auf welche Weise die speziell für den Bunker produzierte Arbeit „Augenhöhe“ von Michael Sailstorfer im Buch fortlebt, muss es sich bei Gelegenheit etwas genauer ansehen.

BNKR dankt allen beteiligten Künstlerinnen/Künstlern, Gästen und sonstigen Contributors. Ein besonderer Dank geht an Kurator und Herausgeber Lukas Feireiss für das einzigartige Programm, an Floyd E. Schulze für die grossartige Gestaltung des Buches und – last but not least – an Spector Books für die super Zusammenarbeit. Mehr Info gibt’s hier.

 


Launch BNKR-App

In Zusammenarbeit mit dem Künstler Clemens Behr, der Agentur Selam X / Tom Pall und Kurator Lukas Feireiss hat BNKR 2019 eine eigene App für Augmented Reality entwickelt. Die BNKR App ermöglicht ganz neue Erlebnisse zwischen virtuellem und physischen Raum – jenseits von Zoom-Konferenzen und 3D-Animationen.

Die Idee dazu entstand im Zusammenhang mit einer großflächigen Wandarbeit, die Clemens Behr im Auftrag des BNKR für eine Brandwand neben dem „Hammerschmidt“-Baugrundstück der Euroboden GmbH in München-Dornach geschaffen hat. Normalerweise bewegt sich Behr‘s künstlerische Arbeit an der Grenze zwischen Relief und Skulptur, mit Collagen aus realen Objekten erweitert er Wandflächen zu tektonischen Räumen. Im Kontext der von Lukas Feireiss 2018/19 kuratierten BNKR-Ausstellungsreihe SPACE IS THE PLACE schuf er in Dornach ein rein zweidimensionales Wandgemälde, das mithilfe von Augmented Reality aus der Fläche hervortritt und zum virtuellen Raum wird: mit der App wird die Brandwand zum Objekt, die Baustelle zum Ausstellungsraum. Für BNKR ist die App ein narratives Werkzeug, mit dem Besucher und Passanten Architektur und Raum auf einer ganz anderen Ebene erleben können.

Leider musste das offizielle Launch-Event der BNKR App auf der Hammerschmidt-Baustelle verschoben werden. Den neuen Termin werden wir rechtzeitig über Social Media und den BNKR-Newsletter mitteilen.

 


Jurysitzung Stipendien Bildende Kunst 2020

BNKR – current reflections on art and architecture, das Kulturengagement der Euroboden GmbH, hatte die Ehre und vor allem die ausgesprochene Freude, im Juli an der diesjährigen Jurysitzung für die Stipendien Bildende Kunst 2020 der Landeshauptstadt München teilzunehmen. Die Landeshauptstadt München vergibt jährlich vier mit jeweils 6.000 Euro dotierte Stipendien im Bereich Bildende Kunst. Ziel der Stipendien ist die Förderung von Münchner Künstlerinnen und Künstlern am Anfang der Professionalität. Für die Bewerbung wird eine abgeschlossene, einschlägige akademische Ausbildung vorausgesetzt. Eine vom Stadtrat berufene Jury bereitet einen Entscheidungsvorschlag vor. Der Stadtrat entscheidet aufgrund der Vorschläge der Jury in nichtöffentlicher Sitzung.

Wir gratulieren den StipendiatInnen und Stipendiaten sehr herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung der künstlerischen Projekte! Die ausführlichen Jurybegründungen sind hier nachzulesen.

Stipendiatinnen / Stipendiaten
-Samuel Fischer-Glaser und Angela Stiegler
-Laura Leppert
-Anna M. Pascó Boltà
-Viola Relle und Raphael Weilguni

Jury
-Maresa Bucher, freie Kunsthistorikerin und Kuratorin
-Andrea Huber, Köşk
-Rasmus Kleine, Kallmann-Museum Ismaning
-Dr. Katja Kobolt, freie Kuratorin
-Nina Pettinato, BNKR – current reflections on art and architecture
-Anna Schneider, Haus der Kunst

-Stadträtin Mona Fuchs, Fraktion Die Grünen – Rosa Liste
-Stadtrat Dr. Florian Roth, Fraktion Die Grünen – Rosa Liste
-Stadtrat Leo Agerer, Fraktion der CSU
-Stadtrat Lars Mentrup, Fraktion SPD / Volt
-Stadtrat Rudolf Schabl, Fraktion ÖDP / FW

 


 


001_SPACE IS THE PLACE (2020). Spector Books Leipzig.



002_BNKR APP, Hammerschmidt / Euroboden GmbH.


003_Raphael Weilguni / Viola Relle: „At the moment untitled (Explosion-Rainbow)“, 2017, Keramik, glasiert, Zinn, Kupfer. 50 × 32 × 17 cm. Galerie Rüdiger Schöttle, München.